Kategorien
EM 2016

Anstoss & Free-TV-Sender: Frankreich – Island, Sonntag 03.07.2016 – EM 2016 Viertelfinale

Viertelfinale EM 2016, Sonntag, 03.07.2016

Sender: ZDF – Beginn Sendung: 20:15 Uhr:

Frankreich – Island um 21 Uhr in Paris St. Denis

Unter den 8 verbleibenden Teams im Viertelfinale der EM 2016 in Frankreich sticht ein echter Fussballzwerg, trotz der Teilnahme von Wales, deutlich heraus. Die tapferen Isländer von der Insel haben im Viertelfinale einen mutigen und engagierten Kampf geliefert, und dabei das Fussballspielen nicht vergessen. So konnten sie die hochgehandelten Engländer, die keinerlei Idee oder Spielwitz auf den Rasen bringen konnten, mit einem 2-1 heimschicken. Überraschend war sicher auch, dass der Sieg mehr als verdient war.

An diesem Sonntag trifft das Team auf den Gastgeber Frankreich, der sich gegen Irland nach dem frühen Rückstand schwer getan hat, am Ende das Spiel aber klar in der Hand hatte und noch höher hätte siegen können.

Kategorien
EM 2016

Anstoss & Free-TV-Sender: Wales – Belgien, Freitag 01.07.2016 – EM 2016 Viertelfinale

Viertelfinale EM 2016, Freitag, 01.07.2016

Sender: ZDF – Beginn Sendung: 20:15 Uhr:

Wales – Belgien um 21 Uhr in Lille

Das Spiel klingt für ein EM-Viertelfinale wenig klangvoll, doch zumindest die Spieler der belgischen Mannschaft tragen große Namen im europäischen Fussball. Vor allem bei den Top-Teams der Premier League in England spielen viele Stars der Mannschaft, die schon vor dem Turnier als einer der Favoriten galt. Gute Chancen auf das Finale hat das Team auf jeden Fall, im Halbfinale würde mit Polen oder Portugal auch kein echtes Schwergewicht warten.

Doch auch Wales ist nicht zu unterschätzen, das Team konnte überraschend die Gruppe vor den Engländern gewinnen, und im Achtelfinale wurden die Nordiren von Team um Gareth Bale besiegt.

Kategorien
EM 2016

Anstoss & Free-TV-Sender: Deutschland – Italien, Samstag 02.07.2016 – EM 2016 Viertelfinale

Viertelfinale EM 2016, Samstag, 02.07.2016

Sender: ARD – Beginn Sendung: 20:15 Uhr:

Deutschland – Italien um 21 Uhr in Bordeaux

Gefühlt ein Finale, mindestens ein Halbfinale, doch bereits im Viertelfinale des Euro 2016 trifft die Deutsche Nationalmannschaft unter Jogi Löw auf das starke Team aus Italien, das fast nur mit Spielern aus der heimischen Liga antritt. Endlich findet auch ein deutsches Spiel am Wochenende statt, wenn das Wetter noch mitspielt wird es ein echtes Fussballfest, und hoffentlich können in Deutschland lebende Italiener zusammen mit den ‚Einheimischen‘ ein gutes Spiel mit einem verdienten Sieger feiern.

Beide Teams haben im Achtelfinale absolut überzeugt. War das bei Deutschland gegen die dann doch relativ schwache Slowakei keine grosse Überraschung war, war es doch nicht unbedingt zu erwarten dass Italien den Doppeleuropameister der letzten EMs so klar mit 2-0 besiegt, und dabei kaum in Verlegenheit geraten ist. Im Halbfinale wartet Frankreich oder Island auf den Sieger, die Partie wird am Sonntag ausgespielt.

Kategorien
Uncategorized

Anstoss & Free-TV-Sender: Polen – Portugal, Donnerstag 30.06.2016 – EM 2016 Viertelfinale

Viertelfinale EM 2016, Donnerstag, 30.06.2016

Sender: ARD – Beginn Sendung: 20:15 Uhr:

Polen – Portugal um 21 Uhr in Marseille

Auf geht’s zum Viertelfinale der Europameisterschaft 2016 in Frankreich, das Achtelfinale hat bereits Lust auf mehr gemacht. In der wenig namhaft besetzten ‚linken Gruppe‘ der KO-Runde finden sich neben Wales und Belgien noch die beiden Teams von Polen und Portugal, die auch den Auftakt in die Runde der letzten 8 machen. Das Match hat keinen klaren Favoriten, beide Teams haben vor allem mit knappen Siegen die Runde erreich.

Robert Lewandowski konnte bisher bei den Polen noch nicht glänzen, Cristiano Ronaldo hatte seinen großen Auftritt im letzten Gruppenspiel gegen Ungarn. Daher glänzen andere Spieler, Kuba ist für Polen Gold wert, der alte Mann Nani ist Portugals Erfolgsgarant. Beide Teams setzen jedenfalls nicht auf eine Mauer-Taktik, was ein unterhaltsames Spiel erwarten lässt.

Kategorien
ARD EM 2016

Anstoss & Free-TV-Sender: Italien – Spanien & England – Island, 27.06.2016 – EM 2016 Achtelfinale

Achtelfinale EM 2016, Montag, 27.06.2016

Sender: ARD – Beginn Sendung: 17:10 Uhr:

Italien – Spanien um 18 Uhr in Paris St. Denis
England – Island um 21 Uhr in Nizza

Das klangvollste Spiel im Achtelfinale findet am Montag am frühen Abend statt – das KO-Spiel zwischen Italien und Spanien. Möglich wurde das Spiel, da Spanien seine Gruppe nicht gewinnen konnte, und somit wie auch Deutschland, England, Frankreich und eben Italien auf der rechten Seite der KO-Runden gelandet ist. Island hat spektakulär Österreich besiegt, und auch Ungarn und Portugal standgehalten, und steht verdient im Achtelfinale gegen das Brexit-England.

Kategorien
EM 2016

Anstoss & Free-TV-Sender: Schweiz-Polen, Wales-Nordirland & Kroatien-Portugal, 25.06.2016 – EM 2016 Achtelfinale

Achtelfinale EM 2016, Samstag, 25.06.2016

Sender: ZDF – Beginn Sendung: 14:10 Uhr:

Schweiz – Polen um 15 Uhr in Saint-Etienne
Wales – Nordirland um 18 Uhr in Paris
Kroatien – Portugal um 21 Uhr in Lens

Endlich startet nach der aufgeblähten Gruppenphase, mit wenigen Highlights (gute Ausnahmen waren Spiele wie Ungarn-Portugal), die KO-Phase mit dem Achtelfinale der Fussball-Europameisterschaft 2016 in Frankreich. Die Begegnungen sind an diesem Samstag noch eher weniger klangvoll, erst in den nächsten Achtelfinals treten die wirklich großen Nationen an. Dennoch haben diese Teams eine realistische Chance, es im Turnier ganz weit zu bringen. Kroatien konnte beispielsweise in der Vorrunde überzeugen, auch die Polen konnten 7 Punkte sammeln.

Kategorien
EM 2016

Anstoss & Free-TV-Sender: Deutschland-Slowakei, Frankreich-Irland & Ungarn-Belgien, 26.06.2016 – EM 2016 Achtelfinale

Achtelfinale EM 2016, Sonntag, 26.06.2016

Sender: ZDF – Beginn Sendung: 14 Uhr:

Frankreich – Irland um 15 Uhr in Lyon
Deutschland – Slowakei um 18 Uhr in Lille
Ungarn – Belgien um 21 Uhr in Toulouse

Am Sonntag steigt auch das erste KO-Spiel der deutschen Nationalmannschaft. Im Achtelfinale wartet noch ein vermeintlich kleiner Gegner mit der Slowakei, im Viertelfinale steht schon Italien oder Spanien vor der Tür. Doch die Slowakei hat eine solide Gruppenphase gespielt, und bekanntlich das deutsche Team in einem Testspiel kurz vor der EM geschlagen. Die erste Halbzeit gegen Nordirland gibt Hoffnung, dass Jogi Löw mit Kimmich und Gomez etwas mehr Druck nach vorne ins Spiel bringen konnte.

Mit Frankreich gegen Irland steht auch noch das Spiel an, bei dem die Gastgeber klare Favoriten sind. Ausser den Engländern konnten bisher alle Teams von den Inseln mit einer fantastischen Anhängerschaft punkten. Ungarn und Belgien ist ein weiteres spannendes Match, Belgien gilt weiter als einer der Favoriten, Ungarn konnte dagegen überraschend vor Portugal seine Gruppe gewinnen.

Kategorien
EM 2016

Anstoss & Free-TV-Sender: Ungarn-Portugal, Schweden-Belgien & Island-Österreich, Italien-Irland 22.06.2016 – EM 2016 3. Spieltag

3. Spieltag EM 2016, Mittwoch, 22.06.2016

Sender: ZDF – Beginn Sendung: 17:05 Uhr:

Ungarn – Portugal (Gruppe F) um 18 Uhr in Lyon
Schweden – Belgien (Gruppe E) um 21 Uhr in Nizza

Sender: Sat.1 – Beginn Sendung: 17 Uhr:

Island – Österreich (Gruppe F) um 18 Uhr in Paris St. Denis
Italien – Irland (Gruppe E) um 21 Uhr in Lille

Italien ist Gruppensieger in der Gruppe E, Belgien will nach dem überzeugenden Auftritt gegen Irland auch im letzten Spiel gegen Schweden seine Rolle als Anwärter auf ein langes Verbleiben im Turnier untermauern. In der Gruppe F braucht Österreich einen Sieg um noch eine Chance auf den Einzug ins Achtelfinale zu bewahren, überraschend ist hier Ungarn Tabellenführer und kann Portugal sogar aus dem Turnier werfen – das Team um Cristiano Ronaldo will allerdings mit einem Sieg im letzten Spiel noch die Gruppe gewinnen, oder zumindest ins Achtelfinale einziehen und weiterhin eine Rolle im Turnier spielen.

Kategorien
EM 2016

Anstoss & Free-TV-Sender: Nordirland – Deutschland, Kroatien – Spanien & Ukraine – Polen, Tschechien – Türkei 21.06.2016 – EM 2016 3. Spieltag

3. Spieltag EM 2016, Dienstag, 21.06.2016

Sender: ARD – Beginn Sendung: 17:05 Uhr:

Nordirland – Deutschland (Gruppe C) um 18 Uhr in Paris
Kroatien – Spanien (Gruppe D) um 21 Uhr in Bordeaux

Sender: Sat.1 – Beginn Sendung: 17 Uhr:

Ukraine – Polen (Gruppe C) um 18 Uhr in Marseille
Tschechien – Türkei (Gruppe D) um 21 Uhr in Lens

Wenig überraschend sind nach dem erzwungenen Sieg gegen die Ukraine und dem lauen Auftritt gegen die Polen bereits wieder Zweifel an der deutschen Nationalmannschaft und ihren Titel-Chancen aufgekommen, zeigt die Offensive doch bisher wenig Durchschlagskraft, die Defensive unerwartete Lücken. Im letzten Gruppenspiel gegen die sicherlich defensiven Nordiren kann Deutschland dennoch den Gruppensieg klarmachen, indem sie mindestens genauso hoch gewinnen wie Polen gegen die Ukraine. Die KO-Runde ist so gut wie sicher, dann werden die Karten neu gemischt, und die Gegner potentiell stärker.

In der Gruppe D kämpfen vor allem Spanien (bisher 2 Siege und damit sicher im Achtelfinale), Kroatien und Tschechien noch um das Weiterkommen bzw. um die Plätze 1 und 2 in der Gruppe. Die Türkei musste bereits zwei Niederlagen einstecken und steht vor dem Aus in der Euro 2016.

Kategorien
EM 2016

Anstoss & Free-TV-Sender: Schweiz – Frankreich & Rumänien – Albanien am 19.06.2016 – EM 2016 3. Spieltag

3. Spieltag EM 2016, Sonntag, 19.06.2016

Sender: ZDF – Beginn Sendung: 20:15 Uhr:

Schweiz – Frankreich (Gruppe A) um 21 Uhr in Lille

Sender: Sat.1 – Beginn Sendung: 19:30 Uhr:

Rumänien – Albanien (Gruppe A) um 21 Uhr in Lyon

Die letzten Gruppenspiele werden immer parallel veranstaltet, um Schmu zwischen den teilnehmenden Teams zu verhindern. Anstatt die weniger attraktiven Parallel-Spiele auf die Spartensender der Öffentlich Rechtlichen zu verbannen, kommt deshalb heute Sat.1 ins Spiel und überträgt Rumänien gegen Albanien. Wenn Frankreich die Schweiz besiegt, kann Rumänien noch auf Platz 2 der Tabelle springen. Bei einem Unentschieden im Spitzenspiel können Rumänien oder Albanien nur noch um den dritten Platz in der Tabelle kämpfen, der in mancher Konstellation auch noch für das Achtelfinale ausreicht.